Passie concert

Erläuterung

“ De Zeven Laatste Woorden” des in den Niederlanden sehr bekannten und geschätzten Daan Manneke ist in diesem Passionsprogramm das Herzstück. In dieser Komposition werden die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz vertont, ebenso spielt Psalm 22 aus dem Genfer Psalter eine wichtige Rolle. Wie schon Heinrich Schütz gebraucht Manneke diverse Arten der Doppelchörigkeit und benutzt dazu den gesamten Kirchenraum.

Da die Werke von Daan Manneke zum festen Repertoire von Exicon gehören gab es mehrfach intensive Kontakte, in denen die Zusammenarbeit von Komponist und Ensemble vertieft wurde. Die Aufführung der “Sieben letzten Worte” hat Daan Manneke Exicon persönlich ans Herz gelegt.

Die “Responsoria Tenebrae“ des polnischen Komponisten Pawel Lukaszewski sind ein Auftragswerk der King’s Singers. Exicon hat bei einem Meisterkurs 2014 mit den King’s Singers an diesen Stücken erfolgreich gearbeitet.

Das Programm wird ergänzt mit weiteren vertonten Texten aus der Kar-Woche: „Responsoria“ von Vytautas Miskinis (Litauen).

 

Konzert zur Passionszeit

Exicon - Liga Vilmane (Orgel)

 

Schermbeck 13 März 2016

William Byrd (1543-1623)

Miserere

Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Aus der Tiefe

Johann Sebastian Bach

O Lamm Gottes unschuldig (Orgel)

Vytautas Miskinis (*1954)

Responsorium für Gründonnerstag: Tristis est anima mea

Responsorium für Karfreitag: Tenebrae factae sunt

Arvo Pärt (*1935)

Pari Intervallo (Orgel)

Daan Manneke (*1939)

Die sieben letzten Worte Jesu am Kreuz (Chor und Orgel)

Johann Sebastian Bach

O Mensch, bewein dein Sünde groß (Orgel)

Pawel Lukaszewski ( *1968)

Responsorium für Karsamstag: O vos omnes

Vytautas Miskinis

Miserere

Johann Sebastian Bach

Da Jesus an dem Kreuze stund

© Copyright. All Rights Reserved.