Agenda-D

Agenda

“Baltische Seelen”

nach dem Buch „Baltische zielen“ des Niederländischen Erfolgsautors Jan Brokken

Die baltischen Länder sind bekannt mit ihrer reichen Chortradition, regelmäßig werden große Chorfestivals organisiert und singend wurde protestiert in den Jahren des gewaltlosen Kampfes um Unabhängikeit und Souverenität, die Singende Revolution (1985 – 1991).

Der niederländische Erfolgsautor Jan Brokken beschreibt in seinem Buch “Baltische Zielen” die wechselvolle Geschichte der baltischen Staaten im 20. Jahrhundert, im besonderen die Zeit der politischen Veränderungen in den 90igern.

Anhand der Lebensläufe bekannter Persönlichkeiten, Künstler entsteht ein lebendiges Bild der Zeitgeschehnisse, so z.B. die Geschichte der Stadt Königsberg/Kaliningrad – Geburtsort der Philosophin Hannah Arendt, die Suche von Arvo Pärt noch einer eigenen Komponiersprache oder den Werdegang des Violisten Gidon Kremer, Sohn eines durch den Holocaust traumatisierten Vaters.

Aber auch Schicksale von unbekannten Menschen, die im Getriebe der Zeit völlig unerwartete Wendungen nehmen.

Für dieses Programm haben Exicon und die in Lettland geborene Organistin, Līga Vilmane, einen Querschnitt durch die geistliche Musik des 20. und sogar 21. Jahrhunderts ausgewählt.

 

V. Miškinis (*1954) (Litauen)

Omnis terra adoret te (Psalm 65)

Indra Rise (*1961)

Engelu taures – Orgelsolo

Lesung

 

U. Sisask (*1960) , (Estland)

aus „Eesti missa“:

Püha (Sanctus)

Jumala Tall (Agnus Dei) - Chor und Orgel

Lesung

 

P. Vasks (*1946) (Letland)

Pater noster

Ē. Ešenvalds (*1977) (Letland)

Stars

A. Pärt (*1935) (Estland)

Cantate Domino - Chor und Orgel

Lesung

A. Pärt

Annum per Annum (orgelsolo)

I. Arne (*1953) (Letland)

Cantemus

18

Juni

 

Baltische Seelen

St. Josefs Kirche

 

Kinderhaus 14

48159 Münster (D)

03

September

 

Baltische Seelen

Bislich (D)

12

November

 

Baltische Seelen

Almelo

© Copyright. All Rights Reserved.