uber excicon

Über Exicon

Exicon wurde 1984 mit dem Ziel gegründet, a-capella Chormusik auf hohem Niveau, ohne Dirigenten darzubieten. Das Ensemble zählt 12-16 Sänger/Innen mit unterschiedlicher musikalischer Vorbildung (Sänger, Kirchenmusiker, Dirigenten, Instrumentalisten), so dass jedes Mitglied während der Proben und Konzerte, aber auch im Hinblick auf die Programmierung, seinen besonderen Beitrag leisten kann.

Exicon wagt sich an ungewöhnliche Programmierungen, in denen zwischen weit auseinander liegenden musikalischen Epochen nach thematischen Verbindungen gesucht wird. Zeitgenössische und seltener aufgeführte Kompositionen haben darin einen festen Platz. Um der jeweiligen Literatur gerecht zu werden, werden regelmässig Fachleute als Coaches eingeladen.

Zahlreiche positive Rezensionen und Beurteilungen bestätigen diese Arbeitsweise.

Exicon ist ein gern gesehener Gast in den Konzertserien der Region Twente und auch außerhalb der Landesgrenzen in Deutschland (Mülheim, Schermbeck, Moormerland).

In der Saison 2006/2007 machte Exicon mit einer Konzertreihe skandinavischer und baltischer Kompositionen von u.a. Cyrillus Kreek, Jan Sandström und Trond Kverno, und auch von Arvo Pärt, Vic Nees und Daan Manneke auf sich aufmerksam.

2001 gewann Exicon den 2. Preis beim „Internationalen Chorfestival“ in Arnheim (NL) und war 2006 und 2009 Preisträger beim Wettbewerb „Deutsch-Niederländischer-Kirchenmusikpreis“ in Nordhorn.

Das 25-jährige Jubiläum der Gruppe wurde 2009 mit der Reihe „Viva Maria“ (Kompositionen von Kverno, Wangenheim sowie das 12-stimmige Werk „Le Cantique des Cantiques“ von J.Y. Daniel-Lesur) gefeiert. Im Herbst 2009 erschien die erste CD „Dialogue“ mit Werken aus dem obengenannten Programm.

2010 ging „As you like it – Zo aj’t hebn wilt“ in Premiere – Musik basierend auf Texten von Shakespeare, unterstützt durch die Schauspieler Magda Nij Bijvank und Laurens ten Den, in Niederländischer und Englischer Sprache und in Twents (Dialekt).

 

2011 und 2012 wurden teilweise an Bach und Familie gewidmet. Mehrere Motetten in Zusammenarbeit mit Tineke Steenbrink ,Liga Vilmane, Basso Continuo und Inja Botden / Marije Toenink, Cello wurden durchgeführt. Das Requiem von Herbert Howells (1892-1983) und das Requiem von lldebrando Pizzetti (1880-1968) wurden ebenfalls eingeführt.

Im September 2013 wurde das Britische Vokalensemble „The King’s Singers“ von Exicon zu einer Masterclass nach Enschede eingeladen. Während des Meisterkurses arbeitete Exicon an einer Reihe von Songs aus dem Shakespeare-Programm. Im August 2014 nahm Exicon an einem viertägigen Meisterkurs der King’s Singers gegeben während des Schleswig-Holstein Musik Festivals in Lübeck (D) teil.

 

 

Exicon besteht aus den folgenden Mitgliedern:

 

 

 

Sopraan

Alt

Tenor

Bas

Aartje Disberg

Sabine Henkel

Egbert van Hattem

Christoph Mac-Carty

Andrea Fuhrmann

Hetty ten Hoopen

 

Jurriaan Poesse

Karin Pranger

Carlijn de Lange

 

Steffen Posthuma

Marion Röber

 

 

 

© Copyright. All Rights Reserved.